Diamantenes Ordensjubiläum Schw. M. Walfriede

Diamantenes Ordensjubiläum Schwester M. Walfriede

Schwester M. Walfriede trat 1953 in die Kongregation der Krankenschwestern vom Regulierten Dritten Orden des hl. Franziskus in Münster St. Mauritz ein und legte 1955 ihre erste und 1961 ihre Ewige Profess ab. Seit März 2008 lebt und arbeitet Schwester M. Walfriede als Oberin des Konventes im St. Elisabeth-Hospital in Mettingen. Wir danken Schwester M. Walfriede für ihre zuverlässigen „Küsterdienste“ vor und nach den Kolpinggemeinschaftsmessen, die wir monatlich in der Krankenhauskapelle feiern dürfen. Am Sonntag, 19. April konnte Sie in Münster ihr diamantenes Ordensjubiläum feiern und die Kolpingschwestern und -brüder gratulierten am Montag, 20. April nach der Kolpingmesse.

20150420_18492120150420_195957

Diakonenweihe von Ralf Meyer

Diakonenweihe von Ralf Meyer

Unser Kolpingbruder Ralf Meyer (28 Jahre) ist am Sonntag, 19. April 2015 im Hohen Dom zu Münster von Bischof Dr. Felix Genn zum Diakon geweiht worden. “Ich habe euch ein Beispiel gegeben”, dieser Satz aus dem Johannesevangelium war das Leitwort der Diakonenweihe. Zahlreiche Mettinger nahmen an den Feierlichkeiten im Dom und an dem anschließenden Empfang im “Breul” teil. Dort hatte jeder die Gelegenheit dem frisch geweihten Diakon persönlich zu gratulieren. Die Priesterweihe ist für Pfingsten 2016 geplant.

022005

 

 

 

 

 

 

Diakon Ralf Meyer beim feierlichen Auszug
aus dem Dom
und mit den Messdienern aus Coesfeld

Infoabend zu aktuellen Verkehrsfragen

Auf Einladung der Mettinger Kolpingsfamilie und des Heimatvereins Mettingen, war der Polizeihauptkommissar Georg Hampf am Donnerstag, dem 16.4.2015 ins kath. Pfarrheim gekommen. Vierzig Mettinger waren der Einladung zu diesem Informationsabend gefolgt. Der Schwerpunkt der Informationen lag auf den Regeln zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs mit dem Fahrrad. Die Saison für die Radler hat ja gerade wieder begonnen. Georg Hampf hatte sich entsprechend vorbereitet und konnte die aktuellen Regelungen verständlich vorstellen. Es gab dabei doch einige interessante Neuerungen, die zu beachten sind. Zum Schluss verteilte er einen Flyer mit den Neuerungen für Radfahrer und bat darum das man sein Rad doch bei der Polizei registrieren sollte. “Kein Rad ohne Nummernschild” Das Nummernschild bekommt man bei den Polizeiwachen und den Bezirksdiensten im Kreis Steinfurt. Konrad Heimbrock von der Mettinger Kolpingsfamilie überreichte im Namen der beiden Vereine ein kleines Präsent als Dank für den informativen Vortrag. Den Flyer mit den Informationen für interessierte Radler kann man unter dieser Webadresse herrunterladen -> http://udv.de/de/publikationen/flyer/sicher-unterwegs-dem-fahrrad

Informationsveranstaltung 16.4.2015

Informationsveranstaltung 16.4.2015

Informationsveranstaltung 16.4.2015

Informationsveranstaltung 16.4.2015

Erste Radtour in 2015

Abfahrt in Neuenkirchen

Abfahrt in Neuenkirchen

Am Dienstag, dem 7.4.2015 war es endlich wieder soweit. Die erste Kolpingradtour konnte pünktlich um 14 Uhr gestartet werden. 18 Radler hatten sich am Parkplatz des Mettinger Hallenbades versammelt. Auf verschlungenen Wegen gelangte man letztlich in Neuenkirchen an. Hier war die Kaffeetafel reichlich gedeckt. Nach dieser Stärkung konnte der Heimweg angetreten werden. Bis auf einen Kettenriss, bei Peter Gielsok, verlief die Rückfahrt problemlos. Dank der sachkundigen Hilfe des Kolpingbruders August Richter, konnte Peter Gielsok auch bald wieder nach Hause radeln.
Das Bild zeigt die Gruppe kurz vor der Abfahrt aus Neuenkirchen.

Kolping Kreuzweg am 30. März 2015

Am Montag der Karwoche fand traditionell der Kolping Kreuzweg durch die Gemeinde statt.
In diesem Jahr unter dem Thema:
“Welche Farbe hat das Leiden?”
Zahlreiche Mitglieder und Pfarrangehörige beteten und sangen an den Stationen des Kreuzweges, am Eingang zum Altenheim, am Rathaus, an der ev. Kirche und auf dem Friedhof. Abschluss war die gemeinsame Eucharistiefeier mit Präses Pastor Timo Holtmann in der Krankenhauskapelle.
WP_20150330_005
WP_20150330_002WP_20150330_004

Kolpingschrottaktion 2015

KOLPINGSCHROTTAKTION 2015kOLPINGSCHROTTAKTION 2015
Die Kolpingschrottaktion 2015 war wieder ein guter Erfolg. Das Wetter stimmte, es wurde reichlich angeliefert und die Helfer waren auch zahlreich erschienen. Zwei Container waren am Ende randvoll.
Dank an alle Helfer, auch die im Hintergrund tätigen, die für das leibliche Wohl gesorgt haben.
 KOLPINGSCHROTTAKTION 2015

Mitgliederversammlung 2015

Am Sonntag dem 15.3.2015 waren die Mitglieder der Kolpingsfamilie zur Mitgliederversammlung 2015 eingeladen.
Nach dem Hochamt um 10.15 Uhr trafen sich die Mitglieder im Pfarrheim. Die Begrüßung erfolgte durch den Teamsprecher Andreas Büscher. Er stellte auch die Tagesordnung vor. Markus Donnermeyer berichtete über den Stand der Kasse und Ramona Mockewitz berichtete von der Kassenprüfung und stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem die Versammlung folgte. Damit konnte der Tagesordnungspunkt Neuwahlen aufgerufen werden. Gewählt wurden als Beisitzer Martin Spieker und Gertrud Hoppe. Als neuer Kassenprüfer stellte Peter Gielsok sich zur Verfügung. Judith Bröring stellte dann das Projekt “Kolping tischt auf” vor und bat um baldige Anmeldung. Der Präses, Pastor Holtmann, sprach zum Punkt “Neues aus der Pfarrgemeinde”, besonders den aktuellen Stand des Pastoralplanes. Peter Gielsok konnte dann noch kurz die neue Webseite der Kolpingsfamilie vorstellen. Zum Schluss des offiziellen Teils wurde das Kolpingslied gesungen und der Präses sprach das Tischgebet. Dann hörte man das Klappern des Geschirrs und alle waren zu einer leckeren Suppe eingeladen. Als Abschluss stand man dann staunend vor dem gut bestückten Nachtischbuffet. Ein herzliches Dankeschön auch auf diesen Weg an alle, die es zubereitet haben. Hier jetzt noch ein paar Bilder vom Vormittag.

Mitgliederversammlung 2015

Vorstandstisch2015

Mitgliederversammlung 2015

Mitgliederversammlung 2015

Mitgliederversammlung 2015

Mitgliederversammlung 2015

Mitgliederversammlung 2015

Der aktuelle Vorstand 2015

 

“Kolping tischt auf”

Liebe Kolpingmitglieder,
wolltet ihr nicht auch schon immer mal wissen wer so alles zur Kolpingsfamilie Mettingen gehört, wo die Familien wohnen , was sie so machen, sich besser kennenlernen , mit ihnen gemütlich essen und trinken und euch unterhalten ???
Dazu ist nun Gelegenheit, denn: “Kolping tischt auf” am Samstag 25.April
17.00 Uhr, Start und Abschluss im Pfarrheim
Wir treffen uns um 17.00 Uhr im Pfarrheim, dort gibt es einen Begrüßungscocktail.
Ihr werdet dann erfahren, bei welchem Kolpingmitglied ihr eure Vorspeise essen dürft.
Oder ihr seid selber Gastgeber und fahrt/geht mit max. 4 Gästen zu euch zum essen.
Nach ca. 1,5 Stunden wird der Gastgeber euch mitteilen wo ihr den Hauptgang einnehmen dürft.
Dort fahrt / geht ihr dann hin – oder werdet vom Kolping Fahrservice dorthin gebracht.
Nach der Hauptspeise – und wir hoffen schönen interessanten Gesprächen – treffen wir uns alle gegen ca. 21.00 Uhr wieder im Pfarrheim um dort den Abend bei eine leckerem Nachtischbüffet und Getränken ausklingen zu lassen.
Es geht dabei NICHT um ein „Perfektes Dinner“ sondern darum in einer kleinen gemütlichen Runde andere Mitglieder der Mettinger Kolpingsfamilie kennenzulernen. Das Essen soll daher eher einfach und gut vorzubereiten sein.
Wir hoffen ihr habt Interesse und seid dabei.
Weiterer Informationen bei der Mitgliederversammlung, dort kann auch die Anmeldung abgegeben werden.
Bei Fragen meldet euch gerne bei: Familie Mockewitz, Bergstr. 64 a, Tel. 05452/7319 oder
Familie Bröring, Grüner Weg 38, Tel. 05452/509980
hier findet ihr nochmal alle Info und Anmeldebogen zum Ausdrucken einfach anklicken

Kolping Stammtisch 17.02.2015

Am gestrigen Dienstag war es mal wieder soweit. Kolpingstammtisch bei Telsemeyer.
Viele waren der Einladung gefolgt und es wurde wieder über alles mögliche gesprochen.
Einige neue Programmpunkte der KF Mettingen wurden vorgestellt.
Zum Beispiel: “Kolping tischt auf”.
Alle wurden zum mitmachen animiert.

Kolping Stammtisch am 17.2.2015

Kolping Stammtisch am 17.2.2015

Kolping Stammtisch am 17.2.2015

Kolping Stammtisch am 17.2.2015

Kolping Bezirksverband in Olpe

Interessante Freizeit des Kolpingbezirksverbandes Mettingen im Regenbogenland in Olpe.

39 Kolpingsenioren aus Hopsten, Halverde, Steinbeck, Recke und Mettingen waren der Einladung zu dieser Freizeit vom 19. – 23. Januar ins Regenbogenland nach Olpe gefolgt. Etwas Besonderes lag über dieser Freizeit, da man wusste, es wird die letzte im Regenbogenland sein. Das Haus wird zum 31.1.2015 geschlossen. Trotzdem waren hier Tage der Entspannung, Erholung und Fröhlichkeit angesagt. Der Heimleiter Martin Niemann hatte ein interessantes Programm für diese Tage erstellt. Auch das gesamte Personal war hoch motiviert die Gäste gut zu betreuen. Unter dem Motto raus aus dem Ruhestand, wurden neben der guten Unterkunft und Verpflegung noch weitere Angebote gemacht. Ein Halbtagesausflug durch das südliche Sauerland mit Besuch der Skihütte „Schanze“, ein bunter Nachmittag mit Bingo, Morgenmeditationen, Gymnastik und einige Überraschungen mehr waren im Angebot. Die Freizeit konnte zum Entspannen und Lesen oder zu Wanderungen und Spaziergängen rund um das Kolpinghaus und den Biggesee oder zu einem Stadtbummel durch Olpe genutzt werden. Am Donnerstagabend wurde mit einer Kolpingsgruppe aus Ostbevern und Telgte ein bunter Abend mit vielen Überraschungen durchgeführt. Viel zu schnell war der Freitagmorgen da und man musste Abschied nehmen. Mit Dank an Heimleitung und Organisatoren wurde die Heimreise ins Tecklenburgerland angetreten. Die Organisatoren planen schon die Freizeit 2016 und sind auf der Suche nach geeigneten Häusern. Sie würden sich über eine ebensolche Beteiligung wie in diesem Jahr auch für die Zukunft freuen. Gerne können noch Interessierte dazu kommen.

Gruppenfoto_2015_2

Das Gruppenfoto entstand beim Besuch der Skihütte „Schanze“ am Donnerstagnachmittag.
Ein Doppelklick auf das Bild öffnet es im Vollbild!