Fahrradtouren Aprill bis Oktober

Radtouren

geplante Radtouren in 2019

Von April bis Oktober finden 14-tägig Fahrradtouren statt,
Beginn am 9. April um 14 Uhr, Start ab Parkplatz am Hallenbad.

Freitag, 14. Juni 2019 – 18 Uhr abendliche Fahrradtour mit gemütlichem Abschluss im Mettinger Freibad.
Treffpunkt am katholischen Pfarrheim. Eingeladen sind alle Mitglieder mit Anhang und Interessenten.

Abschlussfahrt 2017

Am Dienstag dem 24. Oktober 2017 war es wieder soweit. Die letzte Radtour 2017 stand auf dem Programm. Bei nicht ganz trockenen Wetter hatten sich 18 aktive Radler am Parkplatz des Hallenbades versammelt. Auf dem Programm stand eine kurze Radtour und anschließend ein gemeinsames Kaffeetrinken in gemütlicher Runde. Erstaunlich was man in einer guten Stunde von Mettingen zu sehen bekommt. Vom Hallenbad ging es über den Bischof weiter nach Ambergen, Lage, Bockraden, Espel, Schlickelde, Bruch, Düsterdiek, Nierenburg bis nach Nordhausen ins DRK Heim. Dort war für die aktiven Radler eine bunte Kaffeetafel gedeckt. Sieben Teilnehmer waren bei der Tour nicht mitgefahren, kamen zum Kaffee aber noch dazu. Nach dem die Kaffeetafel abgedeckt war, ließ Peter Gielsok die vergangene Radlersaison noch mal kurz Revue passieren. Insgesamt war man 16 mal unterwegs. Es waren im Schnitt 19 Radler bei den Touren dabei, insgesamt waren es 310 Teilnehmer, die Gesamtstrecke betrug 516 Km, im Schnitt also pro Tour 33 Km. 10 mal war es Trocken bzw. sogar sonnig. Eine Tour musste wegen Regen ausfallen und der Rest war “fast” Trocken. Ein Dankeschön ging an die Tourleiter, das waren Hans Schumacher, Friedel Wöhle, August Hettlage und Peter Gielsok, für ihren Einsatz bei den von ihnen geleiteten Radtouren. Der Starttermin für die Kolpingradtouren in 2018 ist der 10. April. Gegen 17.30 Uhr wurde dieser gemütliche Nachmittag beendet. Alle waren sich darin einig, dass man 2018 wieder mit dabei sein will.

Letzte Radtour 2017

Letzte Radtour 2017

Letzte Radtour 2017

Letzte Radtour 2017

 

Erste Radtour 2017

Am 11. April 2017 starteten 18 Radler in die neue Radler Saison.

Pünktlich um 14 Uhr ging es los. Die Tour führte über Nierenburg weiter zu den Düsterdieker Niederungen zum Gabelin. An den Sloopsteenen wurde eine Rast eingelegt um das Denkmal zu besichtigen und für einen Fotostop. Weiter ging es dann nach Westerkappeln. Im Stadtcafé waren die Radler zur Kaffeepause angemeldet. Nach dieser Stärkung und Pause, konnte der zweite Teil der Rundtour angetreten werden. Auf einer interessanten Route ging es nach Mettingen zum Hallenbad zurück. Hier noch ein paar Fotos von den Sloopsteenen. Auf den Bildern sind nicht alle Teilnehmer zu sehen.

Alle Fotos: P. Gielsok

Robert Stermann nimmt Abschied

Robert Stermann nimmt Abschied bei den Kolpingradtouren.

Robert Stermann

Robert Stermann

Am 25. Oktober 2016 hat Robert Stermann die letzte Radtour für die Kolpingsfamilie Mettingen geleitet. Es war zugleich auch die letzte Radtour im Jahr 2016. Begonnen hat er mit dieser Aufgabe und mit den Kolpingradtouren im Jahr 2005. Er hat das von August Richter übernommen. August Richter ist nach seiner Pensionierung 1997 mit den Kolpingradtouren gestartet und hat das bis Mai 2005 durchgehalten. Das waren immerhin auch schon fast neun Jahre. – Also machen wir doch mal für Robert etwas Statistik. 11 Jahre, das waren pro Jahr etwa 14 Touren, also ca. 154 Touren insgesamt.  Das heißt auch 154 Kaffeepausen zum Stärken und Unterhalten. Dabei wurden Immer wieder andere Ziele angesteuert. Im Laufe der Jahre konnte man bei den Kaffeepausen auch gelegentlich feststellen, was sich in den entsprechenden Gaststätten verändert hatte. Denn natürlich wurden im Laufe der Zeit auch Ziele mehrfach angesteuert. Wenn man dann pro Jahr etwa im Schnitt ca. 450 Km gefahren ist. Das sind dann ca. 4950 Kilometer insgesamt. Mitgeradelt sind im Schnitt immer ca. 20 Radler (Frauen und Männer – wobei die Frauen gelegentlich oder auch öfter in der Mehrheit waren!). Rechnen wir 20 Personen x 14 Radtouren x 11 Jahre = 3080 Radler. Also alles im allen sind das doch schon ganz beachtliche Zahlen. Die Kolpingsfamilie Mettingen ist froh,  dass Robert Stermann das so lange durchgehalten hat. Auf dem Kolpinggedenktag 2016 soll er für diese Leistung geehrt und auch offiziell verabschiedet werden.

Abschluss der Kolping-Radtouren für 2016

Abschluss der Kolping-Radtouren für 2016

Bei herbstlichen Radlerwetter trafen sich die Radler zur letzten Radtour im Jahr 2016 am Mettinger Hallenbad um noch einmal die Mettinger Umgebung zu erkunden. Unter der Leitung von Robert Stermann, waren die Radler von April bis Oktober insgesamt 16 mal unterwegs. Start und Ziel war immer der Parkplatz am Mettinger Hallenbad. Auf immer wieder anderen Wegen wurde die Umgebung von Mettingen im engeren oder größeren Radius erkundet. Die Pausen unterwegs und das gemeinsame Kaffeetrinken gehörten immer dazu. Am 25. Oktober trafen sich 22 Radler und Radlerinnen zur Abschlussfahrt 2016. Nach einer mittleren Runde (ca. 18 km) um Mettingen, wurde das Mettinger Pfarrheim angesteuert und an einer schön dekorierten Kaffeetafel Platz genommen. Robert Stermann ließ beim Kaffeetrinken noch einmal die vergangenen Radtouren Revue passieren. 16 Touren bei überwiegen gutem Wetter und netten Kaffeerastplätzen hat man gemeinsam überstanden. Einmal machte der Wettergott es nicht möglich zu starten. Die längsten Touren war die mit 45 km nach Bramsche und zur Mutter Anna in Hopsten. Die kürzeste war die Abschlussfahrt mit 18 Km. Insgesamt wurden gemeinsam 516 km zurückgelegt, das entspricht einem Schnitt von 32 Kilometern pro Radtour. Die wenigsten Teilnehmer (10 Personen) waren am 29.3. März dabei. Im Schnitt hatten die 14tägigen Fahrten in diesem Jahr 18 Teilnehmer. Für die Teilnehmer und die Mettinger Kolpingsfamilie bedankte sich Mathilde Gielsok bei Robert Stermann. – 11 Jahre hat er die Kolpingradtouren geleitet und jetzt möchte er in den Ruhestand gehen. Ein Geldpräsent, das die Teilnehmer gespendet hatten, wurde von August Hettlage überreicht. Beim Kolpinggedenktag 2016 soll Robert Stermann dann offiziell verabschiedet werden. Ein Hinweis für den Kalender 2017: am Dienstag dem 11. April 2017 geht es wieder auf Tour. (Bei Gutem Wetter schon am 28.3.2017) Viele Erlebnisse machten noch mal die Runde bevor sich die Kolping-Radler, mit einem Dank an das Team der Kolpingsfamilie für die Organisation des Nachmittages und die gute Bewirtung, auf den Nachhauseweg machten.

sammeln zum Gruppenfoto

sammeln zum Gruppenfoto

Gruppenfoto

Gruppenfoto

Erholung nach der letzten Radtour

Erholung nach der letzten Radtour

Der Kaffee schmeckt!

Der Kaffee schmeckt!

Erste Radtour in 2016

Radtour in den Frühling!
Die Uhren sind umgestellt also lasst uns fahren, so lautete der Kommentar von Robert Stermann. Also den Text zur Zeitung und am 29. März um 14 Uhr waren am Mettinger Hallenbad 10 mutige Radler zur Stelle. Petrus hielt sich erst noch etwas zurück. Auf einigen nicht so bekannten Wegen ging es nach Westerkappeln, wo bei Justus gerade zur rechten Zeit die Kaffeepause eingelegt werden konnte. Nach dieser Stärkung und bei Sonnenschein ging es auf den Heimweg. Aber Petrus hatte es sich anders überlegt und öffnete bald die Schleusen und so kamen die mutigen Radler doch ziemlich feucht in Mettingen an. Aber sie freuen sich schon auf die nächste Tour bei hoffentlich besseren Wetter. Die Bilder entstanden nach der Kaffeepause.

 

Start zur ersten Radtour in 2016

Start zur ersten Radtour in 2016

nach der Kaffeepause

nach der Kaffeepause

ob das gut geht?

ob das gut geht?

Erste Radtour in 2015

Abfahrt in Neuenkirchen

Abfahrt in Neuenkirchen

Am Dienstag, dem 7.4.2015 war es endlich wieder soweit. Die erste Kolpingradtour konnte pünktlich um 14 Uhr gestartet werden. 18 Radler hatten sich am Parkplatz des Mettinger Hallenbades versammelt. Auf verschlungenen Wegen gelangte man letztlich in Neuenkirchen an. Hier war die Kaffeetafel reichlich gedeckt. Nach dieser Stärkung konnte der Heimweg angetreten werden. Bis auf einen Kettenriss, bei Peter Gielsok, verlief die Rückfahrt problemlos. Dank der sachkundigen Hilfe des Kolpingbruders August Richter, konnte Peter Gielsok auch bald wieder nach Hause radeln.
Das Bild zeigt die Gruppe kurz vor der Abfahrt aus Neuenkirchen.